Die Familiengeschichte

Anfang des 20ten Jahrhunderts gründet die Familie KOHLL-THESEN einen für die damalige Zeit
typischen, landwirtschaftlichen Mischbetrieb. Der Sohn, Gust KOHLL-LINDEN verkauft ihre ersten Flaschenweine in der 1950er Jahren.

Anfangs der 1970er Jahre übernehmen Raymond et Marie-Cécile KOHLL-LEUCK den mittlerweile
reinen Weinbaubetrieb. Dieser erweitert sich ständig.

2011 übernimmt die vierte Generation mit dem Sohn Luc KOHLL und seinem Schwager Claude SCHEUREN die Betriebsführung.

Wichtige Ereignisse

  • 1992: Erster Crémant de Luxembourg "Cuvée GUST KOHLL"
  • 1999: Am 22. Dezember 1999, um 5 Uhr in der Früh, erntet das Weingut den ersten Eiswein in der Betriebsgeschichte. Es handelt sich um den RIESLING Kelterberg mit einem Mostgewicht von 153° Oechsle.
  • 2003: Modernisierung und Vergrößerung der gesamten Kellerinfrastrukturen, Einrichten einer elektronischen Temperaturregelung für die Gesamtheit der Weinfässer,
  • 2005: Besuch des Großherzogs Henri und der Großherzogin Maria Teresa am Vorabend zum Nationalfeiertag.
  • 2007: Das Weingut gehört zu den Gründungsmitgliedern der Qualitätscharta der unabhängigen Privatwinzer mit dem Namen charta.Privatwënzer. Somit verpflichtet sich die Familie Weine höchster Qualität herzustellen.
  • 2011: Übernahme durch die vierte Generation, Renovierung des historischen Gebäudes und Neuausstattung des Kelterhauses.
  • 2016 : Der fünfte "Coup de coeur" im Guide Hachette wird dem Familienbetrieb verliehen mit dem Riesling Wousselt 2015. 
  • 2017 : Einrichten einer neuen Weinstube. Einführung einer neuen Produktlinie , der SYMBIOSE (Barriqueweine, weiß und rosé). 
Ich stimme zu

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Verbesserung der Navigation auf der Website zu.

Wird geladen...